Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Niemand ist davor geschützt: Eine (längere) Erkrankung oder ein Unfall können zu einem Arbeitsausfall führen – verbunden mit den entsprechenden Ausfallkosten für das Unternehmen und die Zusatzbelastung für die Kollegen. Ist ein Mitarbeitender innerhalb von 12 Monaten länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig, wird für Unternehmen laut § 84 Abs. 2 SGB IX BEM verpflichtend. BEM unterstützt Erkrankte bei der Wiedereingliederung in ihren Arbeitsalltag.

Wir suchen mit Personalverantwortlichen sowie Betroffenen selbst nach Wegen und Möglichkeiten, wie die Arbeitsunfähigkeit überwunden und für die Zukunft vorgebeugt werden kann. Der Arbeitsplatz soll erhalten bleiben und die Gesundheit aller Mitarbeitenden geschützt werden. Hierzu können auch bereits im Vorfeld präventive Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung getroffen werden.